Werdegang

Lebenslauf und beruflicher Werdegang

  • geb. 1972 in Hameln
  • Abitur am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Hilden 1991
  • Studium der Fächer Neuere Geschichte, Wirtschaftsgeschichte und Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf von Oktober 1992 bis Juli 1999
  • Magisterarbeit zum Thema „Die Deportationen belgischer Arbeiter nach Deutschland 1916/17“
  • 1991 bis 1998 Tätigkeit als freier Journalist bei der Tageszeitung „Rheinische Post“ (Lokalredaktionen) während des Studiums
  • Gründer und Mitveranstalter der Absolventeninitiative „Düsseldorfer Geschichtsabsolventenkongreß“ 1999 und 2000
  • Von Juni 2000 bis Herbst 2002 Erarbeitung einer Monographie über das Thema Zwangsarbeit in Neuss während des Zweiten Weltkrieges (erschienen 2005) im Auftrag der Stadt Neuss
  • Dann Dissertation zum Thema „Deutsche Besatzungspolitik in Belgien 1914 bis 1918“ (nun vor der Fertigstellung) (Betreuer bis 2012: Prof. Dr. Gerd Krumeich, Historisches Seminar II, Universität Düsseldorf), zwischen 2002 und 2004 als „Fellow of the Düsseldorf Entrepreneurs Foundation“
  • Seit der zweiten Hälfte der 2000er Jahre tätig als:
    • freiberuflicher Historiker (u.a. für Arbeiterwohlfahrt – Kreisverband Düsseldorf; Hugo-Preuß-Gesellschaft, Berlin; SPD-Ortsverein Hilden; Stadtarchiv Ratingen; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: als Lehrbeauftragter am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft, seit 2016)
    • freiberuflicher Wissenschaftslektor (u.a. für Campus-Verlag; S. Fischer-Verlag, C.H. Beck-Verlag; Humboldt-Universität zu Berlin; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Université du Luxembourg; Technische Universität Wien)